Nicht [„Regnose“], nicht Prognose, sondern: Was ist jetzt gerade dran? Wo stehen wir?

Hier ein sehenswerter Auszug aus unserem Sonntagsgottesdienst vom 13.09.2020 zum Misstrauen in unserer Gesellschaft, das in wachsendem Maße unter dem Schafspelz der Bürgerlichkeit auf den Straßen sichtbar wird:

[https://youtu.be/1GnerRWkTaE?t=1560] ab Min. 26:00. (Direktwiedergabe in meinem Blog nicht möglich.)

(Spr. 3, 5+6) Verlasse Dich nicht nur auf Deine eigene Wahrnehmung. Sie ist nicht das Maß aller Dinge. Vertraue Gott, der Dir einiges zu sagen hat. Ein Beitrag zum Thema Alltagstauglichkeit von Liturgie und Predigt.