Basics:


Buch: Evangelii Gaudium
Autor: PP. Franziskus
Reihe: Verlautbarungen des Apostolischen Stuhls Nr. 194
Verlag: DBK-Shop, 2013
Download: [hier bei K.A.M.P. Erfurt]
Notiz: Programmschrift für eine tiefgreifende Reform der katholischen Kirche mit einem neo-evangelikalen Ansatz. Der „Masterplan für pastorale Strategien“ harrt auch Jahre nach seiner Veröffentlichung immer noch seiner lokalen Umsetzung und wird von vielen Verantwortlichen noch nicht einmal gelesen. Gleich am Anfang die Nr. 3 hat mich persönlich getroffen und zu einer Erneuerung meiner Bekehrung geführt, nach der nichts mehr so war wie vorher.


Broschüre: Gemeinsam Kirche sein
Autoren: F.-J. Bode, F. Genn u.a.
Reihe: Die deutsche Bischofskonferenz Nr. 100
Verlag: DBK-Shop, 2015
Download: [hier]
Homepage: [http://gemeinsam-kirche-sein.de]
Notiz: Auf 51 Textseiten kommt 57 Mal das Wort „Charisma“ in seinen verschiedenen grammatikalischen Formen vor. Die Zukunft der Kirche können sich die deutschen Bischöfe also nur im besten Sinn charismatisch vorstellen! Was Charismen sind und wie sie zum Aufbau der Kirche und Gemeinde angewendet werden, kann man hier sehr gut komprimiert nachlesen. Die Charismatische Erneuerung (bes. in der kath. Kirche) ist gut beraten, diese Schrift in ihren Gebetsgruppen zu studieren. Diese Richtungsweisung für eine „Erneuerung der Pastoral“ 50 Jahre nach dem 2. Vatikanischen Konzil gemäß dem „Masterplan Evangelii Gaudium“ enthält den bischöflichen Bruch mit dem traditionellen Klerikalismus (alle dt. Bischöfe haben unterschrieben) und eine entschiedene Motivationserneuerung zum Laienapostolat bzw. gemeinsamen Priestertum. Angesichts fusionierter Großpfarreien und im schlimmsten Fall entsorgter Teilgemeinden bleibt auch hier die lokale Umsetzung ein offenes Arbeitsfeld der Evangelisierung, das von vielen pastoral Verantwortlichen noch gar nicht oder nicht mehr wahrgenommen wird.


Text: Trends und Herausforderungen konkret
Autor: Ekkehart Vetter, in
Buch: Jahrhundertbilanz – erweckungsfasziniert und durststreckenerprobt, 100 Jahre Mülheimer Verband Freikirchlich-Evangelischer Gemeinden (MV)
Ein Beitrag zur Erweckungsgeschichte im 20. Jahrhundert und zur Entstehung der Pfingstbewegung in Deutschland, S. 430–434
ISBN: 978-3-923649-30-3
Verlag: Missionsverlag des Mülheimer Verbandes, Bremen 2009
Notiz: Neben den obigen beiden Texten die Basics meiner neu gefundenen Berufung für mein 3rd life! Vetter entwirft die Zukunftsvision einer Kirche, in der ich gerne als „Betriebshof“ für mein bürgerschaftliches und kirchliches Engagement mitarbeite. Der Text enthält in geradezu prophetischer Qualität überraschend viele Parallelstellen zur drei Jahre danach erschienenen Programmschrift „Evangelii Gaudium“ von PP. Franziskus, sodass ich mit Erlaubnis Vetters eine Synopse angefertigt habe, die Du Dir [hier herunterladen] kannst.


Buch: Divine Renovation – Wenn Gott sein Haus saniert
Autor: James Mallon
ISBN: 978-3-86400-017-1
Verlag: D&D Medien, Grünkraut 2016
Notiz: Eines der Bücher, die ich „verschlungen“ habe: Visionärer Bericht über Ziele und Management nicht nur der pastoralen, sondern der gesamt-kulturellen Kehrtwende der kath. Multisite-Pfarrei St. Benedict in Halifax/Kanada. Eine Kirchengemeinde entdeckt ihre eigentliche Berufung ganz neu, nämlich „Jünger zu machen“, d.h. zu evangelisieren. Es geht nicht um Anpassung, Rückbau oder Kirchen-Entsorgung, sondern um das genaue Gegenteil: Einladend und anziehend für suchende Menschen zu sein. Missionale Strategien aus Freikirchen wie der Willow-Creek-Community, der Saddleback-Church und aus der anglikanischen Holy-Trinity-Church in Brompton/London werden sehr gelungen in katholischen Kontext transferiert. Quelle und Leitfaden für Pastoralteams und Ehrenamtliche, denen die Zukunft der kath. Kirche nicht egal ist und die ernsthaft neue Wege gehen wollen! Frappierend sind die Übereinstimmungen mit meinen eigenen Erfahrungen der letzten drei Jahre als kath. „Kundschafter“ in einer freikirchlichen Gemeinde.
Mit einem Vorwort von Bischof Stefan Oster und Pfr. Anton Spreitzer (Passau).

Der dazugehörige Materialband ist jetzt auf auf Deutsch erhältlich:

Buch: Divine Renovation: Handbuch für die Umwandlung Ihrer Pfarrei
Autor: James Mallon
ISBN: 978-3-86400-021-8
Verlag: D&D Medien, Grünkraut 2016
Notiz: „Dieses Handbuch ist leicht zu nutzen, außerordentlich praktisch in den empfohlenen Strategien und Tipps und durchdrungen von einer biblisch fundierten Vision. Weil es auch rappelvoll ist mit zeitgemäßen und weisen Vorschlägen, prägnanten Anekdoten, Bewertungswerkzeugen und Diskussionsfragen, ist das ,Divine Renovation Handbuch‘ ein herausragendes Hilfsmittel für jedes Bemühen in einer Pfarrei im 21. Jahrhundert, freudige missionarische Jünger hervorzubringen.“ (J. Michael Miller CSB, Erzbischof von Vancouver)


Buch: Exponential – Ermutigung für eine Kirche, die wird, was sie ist.
Autoren: Dave & Jon Ferguson
ISBN: 978-3-942001-73-1
Verlag: Forum Theologie und Gemeinde, Erzhausen ²2016
Notiz: Gemeindewachstum kann zu Megagemeinden führen. Hier ist es umgekehrt: Gemeinden reproduzieren sich (Franchise-System) und multiplizieren sich (Church-planting). Allerdings ist auch hier der Ansatz standortbezogen. Es geht um „Komm“-Gemeinden, eine pastoral einseitige Zielperspektive. Die Vorschläge zur Leitungsstruktur sind nicht wirklich neu (Copiloten-System, das z.B. die ICF schon seit vielen Jahren anwendet), aber mit unternehmerischem Drive werden Motivation, Möglichkeiten und Grenzen behandelt. Sie sind damit auch für missionale „Geh“-Gemeinden anwendbar, wie sie z.B. missionarische Zellgruppen von Roberto Bottrel (siehe nächster Eintrag) oder das [„fresh-X“]-Netzwerk bevorzugen. Leitungsstile, Autoritätsprobleme und der Umgang mit Kritik, kurz: Konfliktmanagement, kommen nicht zur Sprache. Eine pyramidenförmige Leiter-Struktur ermöglicht mit ihren Hierarchien auch Machtausübung und Kontrolle (episkópein…) der Gruppenmitglieder. Zu welchen Missbräuchen das führen kann, erlebt nicht nur die kath. Kirche, sondern unkontrollierter Machtausübung ist auch das Gemeinde-Entwicklungs-„Urgestein“ Bill Hybels von der Willow-Creek-Community-Church erlegen. „Exponential“ ist das z. Zt. (Mai 2016) aktuellste Strategiebuch. Das [„r21-Umsetzernetzwerk“] koordiniert Interessenten und Anwender.


Buch: Multiplication – The challenge before every Christian every Leader, and the Church.
Autor: Roberto Bottrel
ISBN: 978-19-83098-27-7
Verlag: Editora Central, Belo Horizonte, 2018
Notiz: In der Konsequenz anders geartet als das vorgenannte „Exponential“ ist [„Central-DNA“] des brasilianischen Pastors Roberto Bottrel, der ein Mentoring-System für [missionarische Zellgruppen] aufgebaut hat, ein für Deutschland attraktives multikonfessionell-ökumenisches Modell: Zellgruppen, die sich gesteuert in einem überschaubaren Zeitraum teilen. Das natürliche Wachstumsprinzip. Solche Gemeindeprojekte werden vom [Forum Wiedenest] koordiniert. Auch Osnabrück geht im Herbst 2019 damit an den Start.


Buch: Mission Manifest – 10 Thesen für das Comeback der Kirche
Autoren: Johannes Hartl, Karl Wallner OCist, Bernhard Meuser (Hg.)
ISBN: 978-3-451-38147-8
Verlag: Herder, Freiburg 2018
Notiz: Die „Provokation zum Nachdenken und Mitmachen“ (Klappentext) entspricht sehr meiner eigenen Einschätzung zur Lage der Kirche(n). Wer das Manifest im Internet unterschreibt] verpflichtet sich, in diesem Jahr ein missionales Projekt anzupacken. In den gängigen kath. Nachrichtenagenturen (nicht kath.net) ist das Manifest schon wieder in der Versenkung verschwunden. Immerhin haben die Nordostdeutschen Kirchenzeitungen eine halbe Seite berichtet, mit Glättungen durch die Kath. Arbeitsstelle für missionarische Pastoral [K.A.M.P.], was diese Initiative nicht verdient hat. Charismatisches ist halt eine Randerscheinung und eher im Süden der Republik sichtbar. Evangelikales wird in die Sekten-Schublade gesteckt. Wer sich für die Zukunft der Kirche/n engagiert und konfessionelle Grenzüberschreitungen als Voraussetzung für die Glaubwürdigkeit des Evangeliums in der Gesellschaft vollzieht, kommt um das Mission-Manifest nicht herum. Es ist ein Muss für alle, in denen das Feuer des Heiligen Geistes brennt – zum Weitergeben, zum Erneuern (reformieren) und verändern – persönlich, das Umfeld und die ganze Welt! Dass es dabei nicht um ein „Comeback“ der röm.-kath. Kirche im konfessionalistischen oder gar rückwärtsgewandten Sinne gehen kann, sondern um eine völlig neue, postkonfessionelle Kirche für das 21. Jhdt. gehen muss, sei kritisch angemerkt.

Favoriten:


Buch: Die Welt umarmen
Autor: Johannes Reimer
ISBN: 978-3-86827-085-3
Verlag: Francke-Verlag, Marburg ²2013
Notiz: Theologie des gesellschaftsrelevanten GemeindebausDer mennonitische Pastor Johannes Reimer gibt in konfessioneller Unbefangenheit einen Überblick über die Ekklesiologiegeschichte. Dazu gehört auch eine Würdigung des 2. Vatikanischen Konzils und seiner Wirkungen, ein bemerkenswerter Wandel der freikirchlichen Sicht auf die katholische Kirche. Überhaupt scheint gegenwärtig in der evangelikalen Theologie die anthropologische und theozentrische Wende mit Riesenschritten aufgeholt zu werden. Eine spannende Entwicklung!


Buch: Die Welt verändern
Autoren: Faix, Reimer, Brecht (Hg.)
ISBN: 978-3-86827-122-5
Verlag: Francke-Verlag, Marburg 2009
Notiz: Grundfragen einer Theologie der Transformation. Bitte: Es geht nicht um das „Paradies auf Erden“, sondern um Gerechtigkeit und Frieden, den biblischen Grundauftrag (z.B. Ps 72, Mk 10, 43 et par.).


Buch: Die Welt verstehen
Autoren: T. Faix, J. Reimer (Hg.)
ISBN: 978-3-86827-319-9
Verlag: Francke-Verlag, Marburg 2012
Notiz: Kontextanalyse als Sehhilfe für die Gemeinde, ein auch bibliografisch sehr schönes Methodenbuch besonders für Gemeindeteams, die mit einem Blick über den konfessionellen Tellerrand hinaus sehr viel lernen können.


Buch: Gemeinden gründen!
Autor: Peter Hundertmark
ISBN: 978-3-89857-265-5
Verlag: Plöger Medien, Annweiler 2015
Notiz: Bibel-TV stellt den Autor und sein Thema in der Sendung „Das Gespräch“ vor. [Link siehe hier], ganz nach unten scrollen. Neue kath. Gemeinden zu gründen ist wirklich eine neue Qualität in der Gemeindeaufbaubewegung. Hundertmark fordert nicht nur dazu auf (darum das Ausrufezeichen im Titel), sondern stellt auch weltkirchliche Hintergründe vor und gibt Tipps für die Praxis in Deutschland. Diese stehen ohne direkten Bezug in bemerkenswerter Parallele zu freikirchlichen Vorgehensweisen, wie sie z.B. die Freien Evangelischen Gemeinden (FEG) mit ihrem Programm [„Gemeinde³“] an vielen Orten erfolgreich durchführen und so Generationen für Gemeindeleben interessieren, die der kath. und evgl. Kirche in Deutschland verloren gegangen sind. Zusammen mit dem o.a. Buch [„Divine Renovation“ von James Mallon] lässt sich damit der [kath. Masterplan „Evangelii Gaudium“] lokal transferieren,  um pastorale „Nägel mit Köpfen“ zu schmieden. Ein Muss für jede fusionierte Großpfarrei!


Buch: Die Gebetshaus-Bewegung – Ein Buch für Interessierte, Gründer und Mitarbeiter
Autor: Rainer Harter
ISBN: 978-3-417-26835-5
Verlag: SCM-Brockhaus, Witten/Holzgerlingen 2018
Notiz: Standardwerk und Pflichtlektüre für die im Untertitel benannte Zielgruppe! Harter ist Gründer und Leiter des 1. deutschen Gebetshauses in Freiburg und fasst hier seine Erfahrungen und Tipps in drei Schritten zusammen. Am Anfang steht die Theologie des Gebets mit einer knappen Übersicht über deren biblische und kirchenhistorische Grundlagen von den Anfängen des davidischen Tempels („das 1. 24-Std.-Gebetshaus“) bis hin zur charismatischen Erneuerung unserer Tage. Der zweite Teil des Buches befasst sich mit der Rolle und Berufung des Lesers/der Leserin, sofern er oder sie Gebetshaus-Mitarbeiter ist oder sein möchte. Dabei geht es ebenso um eine gesunde Work-Pray-Balance, wie um Teamgeist und -fähigkeit und um Leitungskompetenz in der Kraft es Heiligen Geistes. Den Schlussteil bildet die „Betriebsanleitung für Gebetshausgründer und Gebetshausmissionare“. Voraussetzungen und lokale Rahmenbedingungen, Vision und Leitbild sind die Schritte, die bei der Gebetshausentwicklung zu beachten sind, bevor Harter auf die konkrete Gestaltung von Räumen und Gebetszeiten zu sprechen kommt. Vorwort von Johannes Hartl (Gebetshaus Augsburg).
Mein Fazit: Beim Start herausfinden, was alles am Ort schon an Gebetsinitiativen vorhanden ist und mit allen (!) in Kontakt treten. Nach dem Willen Gottes für den Ort fragen – vielleicht hat Er etwas ganz anderes als ein Gebetshaus auf der Agenda. Die auch historische Vielfalt der Gebetsformen nutzen und kultivieren, mit der Bibel beten und ständig aufbruchbereit zu neuen Horizonten bleiben!


Buch: Das Handwerkszeug des Heiligen Geistes – Die Charismen
Autorin: Marie-Luise Winter
ISBN: 978-3-86400-018-8
Verlag: D&D Medien, Grünkraut 2016
Notiz: Eine ausführliche Charismen-Lehre für den Hausgebrauch oder für Gemeindegruppen, für die es nach jedem Kapitel Impulsfragen und praktische Hinweise gibt. Erfreulich ist die einfache Sprache, die zwar viele innerkirchliche (katholische) Begriffe verwendet, aber ohne fachtheologische Fremdwörter auskommt. Als Ergänzung und Erklärung zum bischöflichen Grundlagenpapier „Gemeinsam Kirche Sein“ (siehe oben) hervorragend geeignet. Ebenso erfreulich ist der breite charismatische Ansatz, der über die paulinischen Charismenkataloge hinausgeht. Wertvoll sind die Hinweise am Schluss des Buches für die Glaubenspraxis im Alltag und die Bedeutung einer persönlichen Beziehung zu Jesus Christus für den Evangelisierungs-Auftrag, dem sich auch die Charismatische Erneuerungs-Bewegung in Deutschland mit als erste Unterzeichner des [„Missions-Manifestes“] in weit größerem Maße als bisher stellen wird.

Sonst noch gelesen:


Buch: Stadt ohne Gott
Autor:
Harvey Cox
ISBN: 978-3-7831-0024-0
Verlag: Kreuz-Verlag, Stuttgart 1965
Notiz: Gott ist nicht nur in der Kirche zu Hause… Der Baptist Cox hatte mit diesem Buch großen Einfluss auf die Entwicklung auch der kath. Kirche.


Buch: Zur Theologie der Welt
Autor: Johann Baptist Metz
ISBN: 978-3-7867-0411-2
Verlag: Topos-TB, Grünewald-Verlag, Mainz 1968-1973
Notiz: Die „anthropologische Wende“ in der kath. Theologie nach dem 2. Vatikanischen Konzil.


Buch: Theologie des Gemeindeaufbaus
Autoren: Fritz & Christian A. Schwarz
ISBN: 978-3-7615-4663-7
Verlag: Aussaat- und Schriftenmissionsverlag, Neukirchen-Vluyn ²1985
Notiz: Ein erster Versuch im deutschsprachigen Raum, noch ohne Aufarbeitung amerikanischer oder freikirchlicher Konzepte. Er mündet in das Managementprogramm der [„natürlichen Gemeindeentwicklung“] ein, das in Gießen seit 1996 von Christian A. Schwarz in 70 Ländern über 70.000 Kirchengemeinden und vorwiegend anglikanische Bistümer gecoacht hat.


Titel: Fresh expressions of church
Autor: Matthias Sellmann (Hg.)
Zeitschrift: „Lebendige Seelsorge“ Heft 1/2013
Verlag: Echter-Verlag, Würzburg 2013
Notiz: Missionarische Kirche: Von der „mixed economy“ in England bis zum Gründertraining für kath. Hauptamtliche im Bistum Aachen…


Buch: Grundkurs Franziskus
Autor: Stefan von Kempis
ISBN: 978-3-7462-4162-3
Verlag: St. Benno-Verlag, Leipzig 2015
Notiz: Standpunkte, Bekenntnisse, Botschaften. Eine knappe und lesenswerte Einführung in die Hintergründe von Evangelii Gaudium u.a. im Kleinformat!


Buch: Papst Franziskus
Autor: Walter Kardinal Kasper
ISBN: 978-3-460-32137-3
Verlag: Verlag kath. Bibelwerk, Stuttgart 2015
Notiz: Revolution der Zärtlichkeit und der Liebe. Theologische Wurzeln und pastorale Perspektiven.


Buch: Gott ist nicht nett
Autor: Heiner Wilmer
ISBN: 978-3-451-32581-6
Verlag: Herder-Verlag, Freiburg ²2013
Notiz: Ein Priester fragt nach seinem Glauben. Auch hier ist die persönliche Begegnung mit Jesus Christus (S. 152f, vgl. EG 3) der Schlüssel zum Verständnis.


CDs: Evangelisation im Alltag
Autor: Christof Hemberger
4 CD-Set: Nr. 10811
Verlag: www.cd-dienst.de, Heiligenbrunn 2011
Notiz: Seminarvorträge zum Thema „Salz und Licht sein“ im ganz normalen Leben.


Buch: Leben aus der Kraft des Heiligen Geistes
Autor: Hanusch, Fischer, Birkenhauer (Hg.)
ISBN: 978-3-86400-000-3, 978-3-86400-001-0, 978-3-86400-002-7
Verlag: D&D-Medien, Grünkraut 2011
Notiz: 7-wöchiges Leben-im-Geist-Seminar, Themenbuch + Teilnehmerheft + Mitarbeiterheft.


Buch: Pfingstler und Katholiken im Dialog
Autor: Norbert Baumert, Gerhard Bially (Hg.)
ISBN: 978-3-9803811-1-0
Verlag: Charisma-Verlag Düsseldorf 1999
Notiz: Die vier Abschlussberichte einer internationalen Kommission aus 25 Jahren.


Buch: Evangelisieren konkret
Autor: August Sparrer (Hg.)
ISBN: 978-3-86400-015-7
Verlag: D&D Medien, Grünkraut 2014
Notiz: Analysen – Erfahrungen – Hilfen – Perspektiven. Die erste Aufarbeitung von „Evangelii Gaudium“ für die pastorale Praxis. Sparrer propagiert allerdings letztlich das 30 Jahre alte Modell der „Kleinen christlichen Gemeinschaften“ (Kirche der Beteiligung) Südafrikas, Koreas und der Philippinen als Strukturelement einer katholischen Pfarrei, was nichts anderes beinhaltet als die Adaption des freikirchlichen Hauskreismodells. Mit dem Hintergrund der charismatischen Erneuerung dennoch eine wegweisende Perspektive.


Buch: Das Paulus-Prinzip
Autor: Peter Scazzero
ISBN: 978-3-86122-998-8
Verlag: Francke-Verlag, Marburg ²2010
Notiz: Warum Schwäche ein Gewinn sein kann. Ein mutiges Buch! Ein „erfolgreicher“ Pastor reflektiert ungeschminkt emotionale Unreife als Ursache der Brüche in seiner Lebensgeschichte und beschreibt seinen Weg aus der Krise. Eine meist vergessene Perspektive des Leitungsdienstes.


Artikel: Führung – das sensible Zusammenspiel
Autorin: Gisela Clausen, in:
Buch: Handbuch „Alles über Gruppen“ — Theorie, Anwendung, Praxis, S. 360-415
ISBN: 978-3-407-29409-8
Verlag: Beltz Verlag, Weinheim und Basel ²2015
Notiz: Das aktuelle Standardwerk über Gruppen und ihre Dynamik, auch als e-Book.


Buch: Katholisch als Fremdsprache
Autoren: Johannes Hartl und Leo Tanner
ISBN: 978-3-909085-95-8
Verlag: WeG-Verlag, Eggersriet CH ¹2015
Notiz: Einander verstehen – gemeinsam vorwärts gehen. Ein katholisch-freikirchlicher Brückenschlag für Christen, die neugierig aufs Katholische sind. Das Buch erläutert in vier Kapiteln ausführlich die kirchengeschichtlichen Wurzeln, das Kirchenverständnis, Sakramente und die Heiligenverehrung. Die Autoren halten ein leidenschaftliches Plädoyer zum Abbau von Missverständnissen und Zerrbildern und für den Aufbau eines neuen, gemeinsamen Glaubenszeugnisses, das Jesus Christus in den Mittelpunkt stellt. In der 1. Auflage sind noch einige nicht nur grammatikalische, sondern auch inhaltliche Fehler zu korrigieren. Dennoch ist dieses Buch für evangelikale Leser/innen empfehlenswert.


Buch: Freischwimmer – Meine Geschichte von Sehnsucht, Glauben und dem großen, weiten Mehr
Autoren: Torsten Hebel und Daniel Schneider
ISBN: 978-3-7751-5645-5
Verlag: SCM-Verlag, Holzgerlingen ²2016
Notiz: Torsten Hebel ist ein erfolgreicher Evangelist auf Großveranstaltungen wie „Jesus House“ und „pro Christ“ und verliert seinen freikirchlich geprägten und dogmatischen Glauben an Gott. Mutig und sehr persönlich macht er sich auf den Weg der Suche nach Sinn. Sein Freund Daniel Schneider protokolliert elf Gespräche mit Freunden, Theologen und Wegbegleitern. Hebels Gotteserfahrung ist ebenso überraschend wie individuell, aber schenkt ihm die ersehnte spirituelle Energie für sein großes gesellschaftliches Engagement zurück. Sie ist meiner Einschätzung nach auch ein notwendiger Brückenschlag über die Einseitigkeit und Enge konfessioneller Traditionen hinweg, ohne den unser Zeugnis in der Öffentlichkeit wertlos ist. Neben meinen obigen Favoriten das spannendste Buch meines „freiwilligen Jahres“!

 


Buch: Die große Sinnsuche
Autoren: Margit Eckholt, Roman Siebenrock, Verena Wodtke-Werner (Hg.)
ISBN: 978-3-7867-3074-3
Verlag: Matthias Grünewald-Verlag, Mainz 2016
Notiz: Theologische und kulturwissenschaftliche Reflexionen zur Frage, warum immer weniger Menschen in den christlichen Traditionen einen Ort für ihre Sehnsucht finden. Wie sind neue Bewegungen außerhalb der Kirchen aus christlicher Sicht zu verstehen und zu bewerten? Wie können wir uns unserer eigenen Spiritualität vergewissern? Zur Verortung urbaner Innovationen der Seelsorge im gesellschaftlichen Kontext liefern Margit Eckholt u.a. auch aus weltkirchlichem Erfahrungshorizont wichtige Bausteine. Besonders in Fortführung der o.a. Gemeindeaufbautrilogie von Johannes Reimer und Tobias Faix ein faszinierender Weg!


Buch: Kaffeepausen mit dem Papst – Meine Begegnungen mit Franziskus
Autor: Thomas Schirrmacher
ISBN: 978-3-7751-5763-6
Verlag: SCM-Verlag, Holzgerlingen 2016
Notiz: Dieses lesenswerte Buch ist alles andere als unverbindliche Plauderei, wie der Titel vielleicht suggerieren könnte. Schirrmacher zieht die großen Linien nach, welche die Dialogprozesse der Vatikanabteilungen mit der Weltweiten Evangelischen Allianz gezeichnet haben. Er weist nach, dass der evangelikale Ansatz der Programmschrift „Evangelii Gaudium“ (bes. Nr. 3) nicht von ungefähr kommt, sondern schon zwei Jahre vorher (2011) vorbereitet wurde durch die Pioniertat des ersten gemeinsamen Papiers des Ökumenischen Rats der Kirchen (ÖRK), der Weltweiten Evangelischen Allianz (WEA) und des Päpstlichen Rats für Interreligiösen Dialog (PCID) „[Das christliche Zeugnis in einer multireligiösen Welt] – Empfehlungen für einen Verhaltenskodex“. Schirrmacher wird wegen seiner Kontakte zum Vatikan und zur Orthodoxie in der evangelikalen Szene offen angefeindet. Umso wichtiger ist unsere Unterstützung für diesen Kämpfer für interkonfessionelle Dialoge, denn die Kirche der Zukunft wird/muss eine postkonfessionelle sein, wenn sie denn in der Gesellschaft glaubwürdig sein will.


Buch: Das neue Gesicht der Kirche – Die Zukunft des Katholizismus
Autor: John L. Allen
ISBN: 978-3-579-06550-2
Verlag: Gütersloher Verlagshaus, Gütersloh 2010 (vergriffen)
Notiz: Situationsanalyse der römisch(!)-katholischen Kirche zur Jahrtausendwende und 10 Zukunftstrends. Katholiken werden begreifen, dass „Kirche“ mehr ist als ihre Konfession. „Katholisch“ und „global“ werden Synonyme. Die Zukunft der Kirche in diesem multikonfessionellen Verständnis wird evangelikal-charismatisch sein. Gemeinden mit einem solchen Profil sind mehrheitlich in Lateinamerika, Asien und Afrika zu finden. Es sind wachsende Gemeinden: Sie sind sensibel für das Gemeinsame Priestertum und sie sind missional.

49 Comments

  1. Pingback: OEL-Woche 3 – ON FIRE

  2. Pingback: Kirche ist mehr – ON FIRE

  3. Pingback: Klar zur Wende! – ON FIRE

  4. Pingback: „Die Kraft der Berufung“ – ON FIRE

  5. Pingback: mittendrin 2019 – ON FIRE

  6. Pingback: Regeln zur Unterscheidung der Geister – ON FIRE

  7. Pingback: „leben – deuten – feiern“ – ON FIRE

  8. Pingback: Schwarz auf weiß – ON FIRE

  9. Pingback: Gutes Haus oder weiches Herz? – ON FIRE

  10. Pingback: Schöne blaue Donau – ON FIRE

  11. Pingback: Zeit für Reformation (2) – ON FIRE

  12. Pingback: Reformation is possible! – ON FIRE

  13. Pingback: „Wachsen und Lernen – Ein Netzwerk für den Aufbruch“ – ON FIRE

  14. Pingback: „Ekklesia ist ein politischer Begriff!“ – ECHT! 2016 – ON FIRE

  15. Pingback: Mission Manifest – ON FIRE

  16. Pingback: Herzlich willkommen… – ON FIRE

  17. Pingback: Zum Jahreswechsel 18/19: Zehn nach zwölf? – ON FIRE

  18. Pingback: Fishermen for cellgroups! – ON FIRE

  19. Pingback: Meine Basics – ON FIRE

  20. Pingback: Eigentlich ist alles gesagt… – ON FIRE

  21. Pingback: Nägel mit Köpfen! – ON FIRE

  22. Pingback: Zehn nach zwölf? – ON FIRE

  23. Pingback: Wir entklerikalisieren gerade! – ON FIRE

  24. Pingback: Eigentlich ist alles gesagt… | Hinterm Horizont geht's weiter…

  25. Pingback: „berührt – geführt“ | Hinterm Horizont geht's weiter…

  26. Pingback: Schöne blaue Donau | Hinterm Horizont geht's weiter…

  27. Pingback: Wird die Kirche charismatischer? | Hinterm Horizont geht's weiter…

  28. Pingback: Zeit für Reformation (2) | Hinterm Horizont geht's weiter…

  29. Pingback: Reformation is possible! | Hinterm Horizont geht's weiter…

  30. Pingback: (3) Heiner Christian Rust | Hinterm Horizont geht's weiter…

  31. Pingback: (5) Pfingsten 21: Mein Fazit | Hinterm Horizont geht's weiter…

  32. Pingback: „Wachsen und Lernen – Ein Netzwerk für den Aufbruch“ | Hinterm Horizont geht's weiter…

  33. Pingback: Freischwimmer – Mein freiwilliges Jahr

  34. Pingback: Meine Basics – Hinterm Horizont geht's weiter…

  35. Pingback: Am Anfang steht das Chaos… – Hinterm Horizont geht's weiter…

  36. Pingback: Hinterm Horizont geht's weiter…

  37. Pingback: Meine Basics – biblisch · katholisch · evangelikal · charismatisch

  38. Pingback: Am Anfang steht das Chaos… – Mein freiwilliges Jahr

  39. Pingback: Zentrum für Gebet und Evangelisation – Mein freiwilliges Jahr

  40. Pingback: Abkehr vom Gestern – Mein freiwilliges Jahr

  41. Pingback: Basics – Mein freiwilliges Jahr

  42. Pingback: Was nehme ich mit nach Hause? – Mein freiwilliges Jahr

  43. Pingback: Regeln zur Unterscheidung der Geister – Mein freiwilliges Jahr

  44. Pingback: Kirche – was nun? – Mein freiwilliges Jahr

  45. Pingback: Mein freiwilliges Jahr

  46. Pingback: Bergoglios Garage | Mein freiwilliges Jahr

  47. Pingback: Zerrbilder | Mein freiwilliges Jahr

  48. Pingback: neo-evangelikal | Mein freiwilliges Jahr

  49. Pingback: Jetzt geht alles ganz schnell | Mein freiwilliges Jahr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.